Hausorgel mit 10 Registern und Koppelmanual


  • 001

Diese schöne Haus- und Übeorgel wurde 1978 von einem renommierten deutschen Orgelbauer für einen Organisten erbaut. Sie zeichnet sich durch eine ausgewogene Disposition mit zwei eigenständigen Pedalregistern aus. Als Besonderheit verfügt sie über ein Koppelmanual, angeordnet als 1.Manual. Das Instrument wurde in voller Breite an die Stirnseite eines Wohnraums gebaut und müsste gegebenenfalls durch Seitenwände und Rückwand ergänzt werden. Der Vorteil der Bauweise liegt in der verhältnismäßig geringen Bautiefe. Die Orgel wird ausschließlich aus Altersgründen verkauft und kann bis auf weiteres noch besichtigt und probegespielt werden. Sie ist sicherlich auch für kleinere Sakralräume geeignet.


Disposition

Koppelmanual (Manual 1) C-g3

Hauptwerk (Manual 2) C-g3

Rohrflöte 8'
Principal 4'
Waldflöte 2'
Scharff 2fach 1'

Oberwerk (Manual 3) C-g3

Holzgedackt 8'
Blockflöte 4'
Sesquialter 2-fach 2 2/3'
Principal 2'

Pedal C-f

Subbass 16'
Gemshorn 4'


Koppeln I-P, II-P, Manual I als Koppelmanual

Schleifladen mit Magazinbalg (Schwimmerbalg) und 2 Ladenbälgen; mechanische Spiel- und Registertraktur.


Gehäuse Eiche dunkel gebeizt in Rahmen- und Füllungsbauweise, derzeit ohne Seitenwände und Rückwand (Nischeneinbau), Sitzbank.





Maße:

Breite ca. 398 cm, Höhe ca. 274 cm (evtl. reduzierbar)
Tiefe ohne/mit Spielkonsole/Pedal 102/150/192 cm

Bildergalerie mit weiteren Aufnahmen

Klangbeispiele

Verkaufspreis VB 45.000,-- Euro

(ohne Abbau und Transport).

Angebot für Abbau, Transferierung, Wiederaufbau mit Stimmung und Intonation gerne auf Anfrage!

Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten!

Anfrage zu dieser Orgel

PDF-Druckansicht