Große Haus- oder Kirchenorgel mit Glockenspiel



Disposition:
(kursiv = nicht original)

Manual I: 56 Tasten

Prinzipal 8‘
Spitzflöte 8‘
Salicional 8‘
Oktave 4'
Krummhorn 8'
Mixtur III
Röhrenglocken F-f1

Manual II: 56 Tasten

Geigenprincipal 8'
Gamba 8'
Gemshorn 8'
Blockflöte 4'
Nasard 2 2/3'
Nachthorn 2'
Sifflöte 1'
Tremulant

Pedal 30 Tasten C-f1

Subbass 16'
Oktavbass 8'
Choralbass 4'

Koppeln:

II-I / Ped-I / Ped-II
Super II-I
Sub II-I

Freie Kombination
Feste Kombinationen
Registercrescendo



Heissler-Kirchenorgel von 1937, überwiegend original erhalten mit einigen technischen und geringen klanglichen Anpassungen.

Prospekt mit abnehmbaren Putten (oben); das Untergehäuse wurde wegen der Raumhöhe ca.1m gekürzt, Windlade (elektropneumatische Kegellade) ist trotzdem noch von unten zugänglich.
Spieltisch frei positionierbar auf fahrbarem Podium (darauf stehende Geräte sind nicht Bestandteil der Orgel!); Verbindung zum Orgelwerk (nachträglich digitalisiert) über fingerstarkes Kabel (10m!).





Ausgewechselte Originalpfeifen sind überwiegend erhalten; das Röhrenglockenspiel ist eine Nachrüstung;
1994 Umbau auf elektronische Steuerung (im Gehäuse eingebaut);
Diverse feste und freie Kombinationen, Registercrescendo
Gehäuse mit Original-Farbfassung!



Maße:
Hauptwerk: Höhe: ca.330 cm, B x T ca. 300 x 300 cm
Röhrenglocken, Gebläse und Balganlage:
B x T ca. 166 x 300 cm (je nach Aufbau)
Spieltisch: ca.130 x 140 cm, fahrbares Podium







Zu den Klangproben

Alle Bilder

Verkaufspreis: VB 29.500,-- Euro bei Selbstabholung


oder eigenes Angebot senden

Angebot für Abbau, Transferierung, Wiederaufbau und Intonation gerne auf Anfrage.
Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.

Anfrage zu dieser Orgel

PDF-Druckansicht

© www.orgeltraum.de