Zweimanualige Orgel

Nenninger 14 Register
1977 – sehr guter Zustand

Die Orgel wurde für eine Kirche erbaut, die wegen baulicher Mängel ersatzlos abgebrochen wird. Die Orgel steht noch einige Zeit zu Besichtigung und Probespiel bereit, die Intonation ist anpassungsfähig, die Orgel ist bestens geeignet für eine kleine Kirche oder als Chororgel




Disposition:

I. MANUAL C-g3
Rohrflöte 8'
Principal 4'
Schwiegel 2'
Sesquialtera 2 2/3', 2-fach
Mixtur 1 1/3', 3-fach

II. MANUAL C-g3
Gedeckt 8'
Blockflöte 4'
Principal 2'
Quinte 11/3'
Zimbel 1/2', 2-fach
Trompetenregal 8'

PEDAL C-f1
Subbass 16'
Flötoktav 8'
Oktav 4'

Mechanische Spiel- und Registertraktur, Normalkoppeln


Das Gehäuse ist in massiver Rahmen-/Füllungsbauweise über einem robusten Stahlrahmen erstellt und wurde nachträglich in einem hellen Farbton lasiert (ausgenommen Spielanlage, Notenhalter und Banksitz).
Der optische Eindruck ist allgemein besser als aus den Fotos ersichtlich; die Lasur kann aber auch problemlos nachgearbeitet oder in einem anderen Farbton überarbeitet werden (z.B. dunkler, vgl. dazu das Beispiel eines Orgelpositivs).




Maße der Orgel:
Breite ca. 251 cm
Tiefe ohne/mit Pedal ca. 205/275 cm
Höhe ca. 380 cm.







Klangproben:
Bach – Der Tag der ist so freudenreich (Orgelb.)
Mendelssohn – Andante religioso (B-Dur-Sonate)
Buxtehude – Präludium in C BuxWV 139
Buxtehude – Fuge in C BuxWV 174
Improvisation mit Trompetenregal 8'




Verkaufspreis: VB 16.500,-- Euro bei Abholung

Angebot für Abbau, Transport, Wiederaufbau und Intonation auf Anfrage

© www.orgeltraum.de

pdf-Version/Druckansicht