Walcker-Orgelpositiv 7-1-P




Dieses Orgelpositiv der Firma Walcker (Baujahr ca. 1967) hat sich in jahrelangem Einsatz in einer Kirche bewährt. Nachdem dort der Einbau einer größeren Orgel geplant wird, steht das Instrument nun zum Verkauf. Es ist in einem einwandfreien Zustand und kann jederzeit nach Absprache besichtigt und probegespielt werden.
Nach Transferierung und Wiederaufbau – eventuell mit geringfügigen Anpassungen der Intonation – ist die Orgel uneingeschränkt spielbereit.
Wie bei Walcker-Positiven aus dieser Zeit üblich, verfügt auch diese Orgel über einen
erweiterten Manualumfang (c-c'''')
Sie eignet sich für kleinere Kirchen, Kapelllen, Aussegnungshallen und ähnliche Zwecke.
Für die Walcker-Positive dieser Baureihe hat der frühere Trierer Domorganist Wolfgang Oehms seinerzeit eine LP mit
Klangproben aufgenommen, aus der ein Ausschnitt unten bereitgestellt wird.




Disposition:

Manual I: C – c''''

1. Gedeckt 8’
2. Rohrflöte 4’
3. Prinzipal 4'
4. Oktav 2’
5. Terzian 2fach ab h
6. Scharff 3fach

Pedal C – f'

7. Subbass 16'

Koppeln und Spielhilfen:

Koppel: I an P.

Mechanische Spiel- und Registertraktur
Schleiflade
Gebläse im Gehäuse.

Maße:

Höhe 334 cm
Breite 195 cm
Tiefe 215 cm incl. Pedal



Bildergalerie mit Aufnahmen in Originalgröße

Klangbeispiele Ausschnitt aus einer Demo-LP der Firma Walcker, gespielt von Wolfgang Oehms

Verkaufspreis VB 6.500,-- Euro ab Lagerplatz (Selbstabholung und -abbau)

Angebot für Abbau, Transferierung, Wiederaufbau und Intonation auf Anfrage!

Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.

Anfrage zu dieser Orgel

PDF-Druckansicht


© www.orgeltraum.de