Hausorgel mit 9 Registern


  • 001

Diese Orgel wurde 1982 durch den Orgelbauer Hendrik J.Strubbe (Vinkeveen, NL) erbaut. Strubbe war anfangs Schüler und Mitarbeiter der berühmten Orgelbauer van Vulpen in Utrecht.
Das Instrument hat insgesamt 9 Register, die Quinte und die Vox Humana allerdings nur im Diskant (ab g0 bzw. c0).
Drei Register hat allein das Pedal, neben Subbass und Quintade auch ein Regal 8'.
Das gesamte Werk ist in einem kompakten Eiche-Gehäuse in Rahmen-Füllungsbauweise untergebracht.
Mit den verschließbaren Türen läßt sich die Lautstärke der Orgel regulieren.
Die Orgel ist in sehr gutem Zustand und kann jederzeit besichtigt und probegespielt werden.


Disposition:                    

Manual I C‑f3     

Holpfeife 8'
Flöte 4'
Oktav 2'

Manual II C‑f3     

Rohrflöte 8' (untere Oktave mit I)
Kwint 2 2/3' (ab g0)
Vox Humana 8' (c0 bis d2)

Pedal C‑d1     

Subbass 8'
Kwintade 4'
Regal 8'


Koppelzüge II-I, I-Pedal.

Mechanische Spiel- und Registertraktur, Schleiflade, Gebläse und Balg im Gehäuse integriert.
Gehäuse aus Eiche in Rahmen- und Füllungsbauweise.
Passende Sitzbank.

Maße:
Höhe 236 cm,
Breite 135 cm,
Tiefe 76 cm (mit Manualen und Pedal 140 cm);


Bildergalerie mit weiteren Aufnahmen


Verkaufspreis VB 17.500,-- Euro

(ohne Abbau und Transport).

Angebot für Abbau, Transferierung, Wiederaufbau mit Stimmung und Intonation gerne auf Anfrage!

Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten!

Anfrage zu dieser Orgel

PDF-Druckansicht