Orgelpositiv mit 8 Registern - Neubau zum Sonderpreis


  • 001
Dieses besondere Orgelpositiv wurde von einem süddeutschen Orgelbauer neu konstruiert.

Ein Standort auf der Empore ist ebenso gut denkbar wie eine Aufstellung im Chorraum oder ebenerdig im Raum.
Die geplante Investitionssumme für das Instrument sollte möglichst niedrig gehalten werden. So kam es zu der Überlegung, eine vorhandene Orgel in ihrer Grundsubstanz zu übernehmen. Sowohl die Windlade, die Mechanik wie auch ein Teil des Pfeifenwerkes konnten in einwandfreiem Zustand und ohne Einschränkungen wiederverwendet werden. Detaillierte Angaben hierzu finden sich in der Beschreibung des Orgelbauers (siehe unten).

Das Gehäuse wurde komplett neu entworfen und hochwertig in massiver Eiche ausgeführt. Als Oberflächenschutz kann eine Behandlung mit Hartöl oder eine Farbfassung gewählt werden. Ebenso frei wählbar ist noch die Gestaltung eines Schleierwerks. Vorschläge dazu sind eine Lochplatte (wie auf den Bildern zu sehen), oder ein farbiges Tuch.


Disposition:

Manual C-f3

Salicional (ab c°) 8’, c° - f’’’ Metall, offen und mit Stimmringen versehen

Holzflöte 8’, C - G in Fichte hergestellt, gedeckt, Gs - f’’’ in Fichte/Birnbaum, offen innen labiert

Prinzipal 4’, B/D C - h° in 70 % Zinn, offen (Prospekt), c’ - f’’’ in 70 % Zinn, offen

Kleingedackt 4’, C - f’’ in Eiche gedeckt, fs‘‘ – f‘‘‘ neu, offen

Oktave 2’ C - f’’’ in 60 % Zinn, offen

Quintlein 1 1/3’, B/D C - f’’’ in 60 % Zinn, offen

Krönlein 1’, D c‘ - f’’’ in 60 % Zinn, offen

Pedal

Subbaß 16' C-f' Fichte gedeckt

Pedalkoppel I/P

Ausführliche Beschreibung des Klangwerks siehe unten!


Manualklaviatur neu, Untertasten Kunststoffbelag weiß, Obertasten Grenadill;
Pedalklaviatur aus Bestand, Eiche geschliffen und lackiert.
Registerzugknöpfe Birnbaum, schwarz lackiert, Registerbezeichnungen sind auf Papierschildern vorgesehen.
Gehäuse in Rahmen-/Füllungsbauweise aus Eiche massiv, Oberfläche (gegen Mehrpreis) geölt oder farbig gefasst.
Im Grundpreis inbegriffen ist eine Orgelbank aus Bestand, abgeschliffen und lackiert. Neue höhenverstellbare Bank gegen Aufpreis.

Mechanische Spiel- und Registertraktur
Hauptwindlade aus Bestand, überarbeitet und ergänzt
Pedalwindlade (Tonkanzellenlade ohne Schleife) neu
neues Gebläse mit Magazinbalg und Rollventil, zusätzlicher Ladenbalg an der Windladen-Unterseite.

Maße:

Breite der Orgel ca. 150 cm, Höhe ca. 295 cm,
Tiefe Gehäuse mit Pedalwindlade und -pfeifen ca. 105 cm, mit Pedal/Sitzbank ca. 190 cm

Alle Bilder



Preisgestaltung:

Grundpreis für die oben beschriebene Ausführung einschließlich Montage und Intonation innerhalb Deutschlands mit allen Spesen, jedoch ohne abschließende Oberflächenbehandlung:

Euro 30.950,-- incl. 19% MwSt.

Ausführliche Beschreibung des Orgelbauers siehe unten.
Die endgültige (noch wählbare) Gestaltung wirkt sich naturgemäß auf die Preise aus, deshalb kann der vorgenannte Preis nur als unverbindliche Angabe angesehen werden. Ein abschließendes verbindliches Angebot kann gerne in Zusammenarbeit mit einer interessierten Gemeinde oder einem sonstigen Interessenten erstellt werden.
Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten!

Anfrage zu dieser Orgel

Ausführliche Beschreibung des Orgelbauers

PDF-Druckansicht der Präsentation

© www.orgeltraum.de